Ada Wiklow

 

... wird am 17. März 1375 MZ in Mar-Loxas geboren.

 

Sie ist die Tochter einer Weberin und eines Imkers. Zeit ihres Lebens zeichnet Ada ihre ruhige, fast schon in sich gekehrte Art aus. Dies bewegt einen Freund der Familie nach ihrem Schulabschluss dazu, ihr eine Ausbildung in Nachtzauberei nahezulegen. Nach einigem Überlegen beschließt Ada, es damit zu versuchen.

 

Während ihres ersten Lehrjahres an der Zauberakademie von Mar-Loxas entdeckt sie ihr Interesse am Seelenlesen, worauf sie sich letztlich spezialisiert. Hierbei kommt sie mit einem Mitglied des Zirkels der weißen Katze in Kontakt. Bald fühlt sie sich dem Zaubererkreis zugetan, will aber nicht so weit gehen, sich dem Zirkel zu verschwören. Daher wird sie von dessen Erster Vorsitzender Ulissa Clarance in den Stand einer Sympathisantin erhoben.

Berynn Karlyde

 

... wird am 12. Oktober 1349 MZ in Travijen geboren.

 

Berynn beginnt ihr Leben als verwöhnte Tochter reicher travijscher Adliger. Der Familientradition folgend, wird sie im Alter von vierzehn Jahren an die Zauberakademie von Ardys geschickt, um in der Kunst der Universalzauberei ausgebildet zu werden. Vier Jahre später lernt sie Neal Morton kennen, der sie binnen kurzer Zeit für seine Sache gewinnt und zu einer der Gründerinnen des Zirkels der Gerechten macht.

 

Bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Beziehung. Zwar beendet Berynn einige Jahre später ihre offizielle Bindung zu Morton. Ihrer gegenseitigen Zuneigung tut dies jedoch keinen Abbruch, sodass sie ihren Posten als Vierte Vorsitzende des Zirkels trotz ihres teilweise miserablen Führungsstils unbehelligt innehalten kann. Die Tatsache, dass der travijsche Zweig der Gerechten ihr bedingungslos hörig ist, tut ein Übriges hinzu.

Bradin Hadges

 

... wird am 14. November 08 DZ in Kjael geboren.

 

Bradin kommt als Sohn eines Fischers auf die Welt. Seine Zaubereibefähigung entdeckt er, während er dem Vater beim Fischverkauf auf dem städtischen Markt hilft. Von diesem Moment an steht für ihn fest, dass er das Handwerk der Spürzauberei erlernen will - eine Spezialisierung, die lediglich an den Akademien von Travijen und Mar-Gaeledd gelehrt wird und zudem ausgesprochen teuer ist. Da Bradins Familie jedoch zu arm ist, um ihm die Ausbildung zu finanzieren, beginnt er mittels seiner magischen Fähigkeiten zu stehlen. Zu Anfang erleichtert er die wohlhabenderen Bürger von Kjael regelmäßig um ein paar Rogen hier und da. Nachdem er schließlich an der Zauberakademie von Travijen aufgenommen worden ist, geht er zur Plünderei in den Ruinen von Ludvijen und Rionn über.

 

Seine Ausbildung zum Spürzauberer beendet der junge Hadges mit Auszeichnung, was den Zirkel der Gerechten auf den Plan ruft. Schon als Kind von besagtem Kreis sehr angetan, tritt er mit großer Begeisterung in den Dienst der Gerechten ein.

Clayne Stuggart

 

... wird am 17. Juli 12 DZ auf den Weltmeeren geboren.

 

Claynes Vater ist Captain des Freibeuterschiffs Searsha, auf dem der Junge das Licht der Welt erblickt. Die Mutter stirbt bei seiner Geburt. Daraufhin wird Clayne vom Vater und der Mannschaft großgezogen. Er ist ein verschrobener Bursche, der wie sein alter Herr eine starke Bindung zu der geheimnisvollen Ladung des Schiffs hegt.

 

Bereits im Alter von zehn Jahren wird Stuggart zum Waisenkind, als der Vater bei einem Landgang auf dem Kontinent Calvarin einem Herzanfall erliegt. Daraufhin ruft die Mannschaft den Burschen zum neuen Captain aus. Unterstützt vom ersten Maat, der schon dem alten Stuggart treu ergeben war, wächst Clayne schnell in seine verantwortungsvolle Aufgabe hinein. Den jungen Captain und seine Mannschaft eint von Beginn an die bedingungslose Freibeuterehre, und kein Hafen oder Schiff ist vor ihnen sicher.

Ike Niles

 

... wird am 09. September 05 DZ in Ardys geboren.

 

Mit einer ardyschen Hure als Mutter und einem unbekannten Freier als Vater durchlebt Ike eine anstrengende Kindheit, die vor allem von Demütigungen durch andere Jungen in seiner Altersklasse und der ständigen Anwesenheit fremder Männer im Bett seiner Mutter geprägt ist. Dennoch stellt Ike alles andere als einen Duckmäuser dar. So verdankt er es seinem eisernen Willen, dass er nicht als heruntergekommener Bursche in der Gosse landet, sondern es an die Zauberakademie von Ardys schafft. Dort durchläuft er eine spezialisierte Ausbildung zum Kampfzauberer, deren Abschlussprüfung er mit Bestnoten besteht.

 

Sein Geschick weckt das Interesse des Zirkels der Gerechten. Allerdings muss man sich um die Anwerbung des neuen Mitglieds nicht erst bemühen. Niles tritt von selbst an den Zirkel heran, der ihn mit offenen Armen empfängt und zum Vollstrecker ernennt. Es dauert nicht lange, bis er die ersten Trupps befehligen darf, aus denen er sich etwa drei Jahre später eine eigene Mannschaft geformt hat. Derweil findet Neal Morton wachsenden Gefallen an Ikes Arbeit, sodass er ihn letztlich unter seine Fittiche nimmt.

Ira O'Mally

 

... wird am 08. Juli 1372 MZ in Vae-Khest geboren.

 

Im Alter von achtzehn Jahren tritt er in die dortige Armee ein. Fünf Jahre später macht sich sein ausgeprägter Diensteifer bezahlt: Man ernennt ihn zum Obersten Befehlshaber einer eigenen Einheit. Ira bleibt den Soldaten von Vae-Khest noch sechs Jahre lang treu, ehe mehrere familiäre Schicksalsschläge dafür sorgen, dass er seine Einheit verlässt, um sich den Fiagi jer Scáth zu verpflichten.

 

Mangels geeigneter Jagdgenossen in der Heimat verschlägt es ihn letzten Endes nach Mar-Dinye. Dort trifft er auf Tighan O'Brannick, mit dem er sich zu einer Jägerloge zusammenschließt. Aus dieser Verbindung entsteht schon bald eine enge Freundschaft zwischen den beiden Männern.

Neal Morton

 

... wird am 04. September 1345 MZ in Ardys geboren.

 

Der Sohn eines Bäckergehilfen wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, fühlt sich jedoch von Kindesbeinen an zu Höherem berufen. Im Alter von vierzehn Jahren verschlägt es ihn an die Zauberakademie von Ardys, wo er Universalzauberei studiert. Im Verlauf seiner Ausbildung wird er auf die Nekromantie aufmerksam. Da er schon als junger Bursche eine enorme Faszination für Totes hegt, wendet er sich heimlich dem Erwerb dieser verbotenen Künste zu, welche er über die Jahre hinweg immer mehr verfeinert.

 

Währenddessen wächst in ihm eine unbändige Eifersucht auf die Dharoi'Sola heran, die im Gegensatz zu den Dharoi'Chairas keiner durch die Tageszeit bedingten Beeinträchtigung ihrer Macht unterliegen. Der Wunsch, dasselbe auch für die Nachtzauberer zu erreichen, wird so groß, dass Morton schließlich einen folgenschweren Plan fasst und zum Mitbegründer sowie Ersten Vorsitzenden des Zirkels der Gerechten wird.

Patrick Fitzwalther

 

... wird am 11. August 1351 MZ in Mar-Yld geboren.

 

Er kommt als Sohn eines Soldaten der königlichen Garde und einer Portalzauberin zur Welt. Sehr zum Missfallen des Vaters hegt Patrick größeres Interesse daran, der Zunft der Dharoi'Chairas anzugehören, statt sich um eine Stellung als Soldat in den Diensten des Königs zu bemühen. Obwohl er sich damit den Zorn des Vaters einhandelt, setzt er seinen Willen durch und eifert seiner Mutter nach, indem er das Handwerk der Portalzauberei erlernt.

 

Nachdem seine Familie auf den Sonnenfall hin der Hetze gegen die Lichtzauberer verfällt, steht Patrick mit seiner Sympathie zu den Dharoi'Sola allein auf weiter Flur. Während Vater und Mutter schließlich in den Läuterungskriegen kämpfen, in deren Lauf beide ihr Leben lassen, sucht Fitzwalther mühsam nach Gleichgesinnten. Erst im Herbst des Jahres 5 DZ trifft er auf den Zirkel der weißen Katze, dem er sich umgehend verpflichtet und später sogar in den Rang des Zweiten Vorsitzenden aufsteigt.

Reamonn Leighs

 

... wird am 02. Februar 1362 MZ in Kjael geboren.

 

Schon als junger Bursche tritt seine Begabung für die Nachtzauberei zu Tage, sodass er im Alter von fünfzehn Jahren an der Zauberakademie seiner Geburtsstadt aufgenommen wird. Im Verlauf seiner Ausbildung in der universalen Nachtzauberei gerät er in näheren Kontakt mit der Alchemie; ein Handwerk, das ihn noch weitaus mehr begeistert als das Zaubererdasein. Dies ungeachtet schließt er zunächst seine Lehre an der Akademie mit Auszeichnung ab, worauf er übergangslos zur Alchemistenschule wechselt, die er ebenfalls mit herausragenden Bewertungen beendet.

 

Reamonns überdurchschnittliche Leistungen machen in seiner Heimat rasch die Runde, weshalb er alsbald in den Dienst des Königs von Kjael berufen wird. Dort bringt er es bis zum Stadtoberalchemisten, ehe ihn ein heftiges Zerwürfnis mit seinem Herrn im Frühling des Jahres 25 DZ dazu zwingt, die Stadt zu verlassen. Letzten Endes lässt er sich in Mar-Dinye nieder, wo er sich binnen kurzer Zeit abermals den örtlichen Posten des Stadtoberalchemisten erstreitet.

Siobhán Daneery

 

... wird am 15. November 1377 MZ in Rionn geboren.

 

Sie ist zwei Jahre alt, als die über Rokhanos hereingebrochenen Läuterungskriege ihre gesamte Familie ausmerzen. Während ihre Geburtsstadt der Zerstörungswut feindlicher Soldaten anheimfällt, trifft die kleine Siobhán auf die Nachtzauberin Ulissa Clarance, die sich ihrer annimmt. Gemeinsam fliehen sie in sichere Gefilde, und Ulissa macht es sich zur Aufgabe, das Mädchen großzuziehen.

 

Im Alter von elf Jahren entdeckt Siobhán ihr Talent zur Nachtzauberei. Drei Jahre später beginnt ihre Ziehmutter, sie nach und nach in die Geheimnisse dieser Kunst einzuweihen. Die junge Daneery lernt schnell und beweist besonders in der Heilzauberei eine geschickte Hand. Dennoch entscheidet sie sich gegen eine Spezialisierung auf diesem Gebiet. Da es ihr nicht möglich ist, sich an einer Zauberakademie einzuschreiben, setzt sie ihre Ausbildung in der Universalzauberei mit Hilfe Ulissas und einiger anderer Nachtzauberer aus Clarances Zirkel fort. Mit achtzehn schließt sie ihre Lehre ab und lässt sich offiziell für den Verbund ihrer Ziehmutter vereidigen.

Tighan O'Brannick

 

... wird am 27. März 1336 MZ in Ludvijen geboren.

 

Im zarten Alter von dreizehn Jahren offenbart sich ihm, dass er einen Sonnenfunken im Herzen trägt und er dazu bestimmt ist, ein Angehöriger der Lichtzauberer zu sein. Fortan erscheint ihm in der Nacht regelmäßig die Sonne höchstpersönlich und bildet ihn im Umgang mit seinen neuen Fähigkeiten aus.

 

Die Lehre zum Lichtzauberer endet im Frühling des Jahres 1353 MZ. Zwei Monate später vereitelt Tighan ein Attentat auf den frischgebackenen König von Ludvijen. Daraufhin wird ihm ein Posten in der königlichen Garde angeboten, den er sofort annimmt.

 

Jahrzehnte später verschlägt es Tighan durch widrige Umstände nach Mar-Dinye. Dort bewirbt er sich für eine Stelle bei den Fiagi jer Scáth und begegnet Ira O'Mally, der bald nicht nur zu seinem Jagdgenossen, sondern ebenso zu einem engen Freund wird.

Ulissa Clarance

 

... wird am 19. Mai 1341 MZ in Mar-Gaeledd geboren.

 

Sie wächst als Tochter eines wohlhabenden Tuchhändlers auf. Ihr magisches Talent offenbart sich bereits in frühen Jahren, sodass sie von ihren Eltern an die heimische Zauberakademie geschickt wird. Hier entscheidet sich Ulissa für eine Spezialisierung in der Heilzauberei. Nach Beendigung ihrer Ausbildung arbeitet sie eng mit einem mar-gaeledder Doktor zusammen, mit dem sie schnell mehr als nur die Arbeitsräume teilt. Zum Ärger ihrer Eltern lebt das Paar in einer lockeren Beziehung. Erst im Herbst des Jahres 1378 MZ entschließen sich die beiden, ihr Bündnis mit dem Eheschwur neu zu besiegeln. Zu der geplanten Hochzeit kommt es allerdings nicht mehr.

 

Nur wenige Wochen nach dem Sonnenfall ändern sich Ulissas Prioritäten, als sie feststellen muss, dass ihr Lebensgefährte sich mehr und mehr der Hetze gegen die Dharoi'Sola anschließt. Sie selbst glaubt nicht an die den Lichtzauberern gegenüber erhobenen Anschuldigungen. Kurzerhand verlässt sie das gemeinsame Haus und schließt sich einer Gruppe Dharoi'Chairas an, die den Sonnenfunken wohlgesonnen ist. Schließlich wird sie im Herbst des Jahres 1379 MZ zur Mitbegründerin des Zirkels der weißen Katze.

Vernon O'Carth

 

... wird am 13. April 1370 MZ in Ardys geboren.

 

Er bekommt das Talent zur Nachtzauberei durch seine Mutter in die Wiege gelegt, welche als auf Manipulation spezialisierte Dharoi'Chairas in den Diensten eines ardyschen Goldschmieds steht. Der junge Vernon ist von ihren Fähigkeiten derart beeindruckt, dass für ihn nichts anderes in Frage kommt, als in ihre Fußstapfen zu treten. Ehrgeizig wie er ist, schließt er seine Prüfungen in der Spezialisierung auf Manipulationszauberei mit Auszeichnung ab, worauf der Zirkel der Gerechten an ihn herantritt und ihm eine Stellung in der Unterwanderungsabteilung anbietet. O'Carth nimmt ohne langes Zögern an.

 

Im Verlauf der folgenden Jahre mausert er sich rasch zum Vorsteher der Unterwanderung. Zudem hält Neal Morton solch große Stücke auf O'Carth, dass er ihn schließlich im Sommer des Jahres 21 DZ in den Stand eines seiner engsten Vertrauten erhebt.